Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Studienrichtung Unterricht Vorschul- und Primarstufe

Lehrpersonen für die Vorschulstufe arbeiten in Vorschuleinrichtungen (Kindergarten).
Lehrpersonen für die Primarstufe unterrichten Schülerinnen und Schüler der 1. bis 6. Klasse in der Primarschule.

Fachgebiet

Unterricht Vorschul- und Primarstufe
Unterricht Vorschul- und Primarstufe

Die Ausbildung zur Lehrperson auf der Vorschul- und in der Primarstufe findet in den Pädagogischen Hochschulen statt.
Für die Vorschul- und Primarstufe ist ein dreijähriges Studium notwendig, das mit einem "Bachelor of Arts in Pre-Primary and/or Primary Education" sowie einem von der EDK anerkannten Lehrdiplom abgeschlossen wird. Mit diesem Abschluss kann in der ganzen Schweiz auf der entsprechenden Schulstufe unterrichtet werden.
Die Ausbildung zur Lehrperson ist sehr praxisbezogen. Studierende absolvieren während des Studiums Praktika in einer Schule oder einem Kindergarten.

Unterricht Vorschul- und Primarstufe

Unterricht Vorschul- und Primarstufe

Studium

Studieninhalte

Wesentliche Teile des Studiums sind die fachliche Ausbildung mit interdisziplinären Anteilen, die didaktische und erziehungswissenschaftliche Ausbildung sowie die Bezüge zu Forschung und Entwicklung des Berufsfelds. Grossen Stellenwert hat der Praxisbezug im Studium. Das Studium stellt eine Mischung von praktischen und theoretischen Bestandteilen dar. Die berufspraktische Ausbildung beansprucht etwa 20 bis 30 Prozent der Ausbildungszeit. In unterschiedlichen Situationen bieten sich den Studierenden Möglichkeiten, die im theoretischen Teil des Studiums erworbenen Kompetenzen in der Praxis umzusetzen. Betreut werden sie dabei von Praxislehrpersonen und Dozierenden.

S. F. studiert im 2. Semester an der PH Bern.

«Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, Kindern die Chance auf eine möglichst gute und erfolgreiche Zukunft zu ermöglichen.»

Mehr dazu

Anforderungen

Freude am Sprechen und Schreiben, an der Sprache genauso wie an naturwissenschaftlichen Fächern, am Vorbereiten, aber auch an praktischen Einsätzen im Kindergarten und in der Schule sowie am Organisieren und am Zusammenarbeiten in Teams sind wichtige Voraussetzungen. Zentral ist aber, dass man Kinder mag und sich stets neu faszinieren lassen kann von ihren Fähigkeiten und Schwierigkeiten, von ihrem Lernwillen wie ihren Widerständen. Dazu ist auch eine Portion Humor, viel Geduld und ein gutes Nervenkostüm nötig. Von grossem Vorteil sind zudem breite Begabungen in vielen Gebieten wie zum Beispiel Musik, Werken, Gestalten, Bewegung und Sport.

Forschungsschwerpunkte

Die Forschung an Pädagogischen Hochschulen richtet ihren Fokus vorwiegend auf das Bildungswesen als komplexe gesellschaftliche Einrichtung und die Schule als Ort des Lernens und Lehrens. Dabei fliessen Ansätze und Wissen aus verschiedenen Disziplinen (Erziehungswissenschaften, Soziologie, Psychologie, Ökonomie usw.) ein.
Thematisiert werden beispielsweise Fragen der Qualitätsevaluation von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, verschiedene Unterrichtsmethoden und ihre Auswirkungen, Förderung der Lernprozesse der Kinder, Integration von Kindern mit unterschiedlichem Bildungsbedarf, die Schule als öffentlicher Erziehungsraum, die Wirkungen interdisziplinären Unterrichtens oder die politischen Prozesse, in denen die Strukturen des Bildungssystems festgelegt werden.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Teilweise wird im Rahmen eines Assessment Centers die Eignung für den Lehrerberuf überprüft, was eine der Grundlagen für das Weiterkommen im Studium darstellt. Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge im Detail

Pädagogische Hochschule PH Bern

Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz PH FHNW

Pädagogische Hochschule Freiburg PH FR

Pädagogische Hochschule Graubünden PHGR

Pädagogische Hochschule St. Gallen PHSG

Pädagogische Hochschule Schaffhausen PHSH

Pädagogische Hochschule Thurgau PHTG

Pädagogische Hochschule Wallis PH-VS

Haute école pédagogique Berne-Jura-Neuchâtel HEP-BEJUNE

Haute école pédagogique Fribourg HEP FR

Haute école pédagogique du canton de Vaud HEP Vaud

Haute école pédagogique du Valais PH-VS

Scuola universitaria professionale della Svizzera italiana, Dipartimento formazione e apprendimento SUPSI-DFA

Beruf

Häufige Tätigkeitsfelder

Kindergärtner/innen und Lehrer/innen sind nicht nur vor der Klasse tätig. Sie bereiten den Unterricht vor, korrigieren, planen die nächsten Lernschritte für die Kinder, bereiten Ausflüge vor, schreiben Beurteilungen. Sie besprechen in Sitzungen, wie der nächste Schulhausanlass aussehen soll, holen sich Rat in schwierigen Situationen, geben den Eltern und den Kindern Rückmeldungen über die Leistungen in der Schule und im Kindergarten. Kurzum: Der Beruf ist vielfältig und verlangt von den Lehrkräften grosse Flexibilität und eine hohe Belastbarkeit.

Bei der Planung ihres Unterrichts berücksichtigen Lehrpersonen für die Vorschulstufe (Kindergarten) die ganze Klasse sowie die individuellen, durch Persönlichkeit, Umfeld und Entwicklungsstand geprägten Bedürfnisse der einzelnen Kinder. Sie beobachten aufmerksam Verhalten, Motivation und Lernfortschritte und unterstützen die Kinder gezielt in ihrer Entwicklung. Sie ermöglichen ganz unterschiedliche Erfahrungen und Lernprozesse, zum Beispiel durch ausreichende Freiräume, geführte und wählbare Aktivitäten sowie vielseitige und anregende Spiel- und Lernumgebungen.
Bei der Stoffvermittlung der unterrichteten Fächer in der Primarstufe richten sich Lehrpersonen für die Primarstufe inhaltlich nach den Lehrplänen. Weitgehend freie Hand haben sie bei der Gestaltung ihres Unterrichts. Je nach Aufgabenstellung, Thema und Klasse wählen sie die passende Unterrichtsform wie Werkstatt- oder Frontalunterricht, Gruppenarbeit etc. Dabei sorgen sie für ein gutes Lernklima und gestalten die Lektionen möglichst spannend und abwechslungsreich.

Laufbahn und Stellensuche

Weiterbildung

Je nach Berufsperspektive unterschiedliche Angebote

Lebenslange Weiterbildung ist gleichzeitig Pflicht und Recht der Lehrpersonen. Eine gezielte Erweiterung der Kompetenzen in fachlichen, pädagogischen, didaktischen oder organisatorischen Belangen ermöglicht es ihnen, sich für spezielle Aufgaben in der Schule (Schulleitung, Qualitätsentwicklung, Informatik, Mediothek usw.) oder für Ausbildungsgänge auf der Tertiärstufe zu qualifizieren.
Im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung existiert ein grosses Angebot, das laufend ausgebaut wird: Masterstudiengänge, Zertifikatslehrgänge, Weiterbildungskurse, Schulleitungsausbildungen, Tagungen, Seminare, Workshops etc.
Für die fachliche Weiterbildung steht das Angebot von Fachverbänden, Universitäten und Fachhochschulen zur Verfügung.

Mögliche Weiterbildungen sind beispielsweise:

Mögliche Masterstudiengänge an Hochschulen sind beispielsweise:



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

Wappen Kanton Thurgau

Thurgau

Studiengänge Vorschul- und Primarstufe

An der PH Thurgau werden Studiengänge für Lehrpersonen Kindergarten/Vorschulstufe sowie Primarstufe angeboten: phtg.ch