Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Anerkennung ausländischer Diplome in der Schweiz

Die Anerkennung ausländischer Diplome regelt den Zugang zu Ausbildung oder Berufstätigkeit in der Schweiz. Bei Aus- oder Weiterbildungen entscheidet der Bildungsanbieter, inwieweit ein ausländisches Diplom anerkannt ist. Bei Berufstätigkeit muss die zuständige Amtsstelle oder der Arbeitgeber entscheiden.

Berufliche Anerkennung

In der Schweiz existieren reglementierte und nicht-reglementierte Berufe. Für die berufliche Anerkennung ausländischer Abschlüsse ist diese Unterscheidung wichtig. Die Reglementierung der Berufsausübung ist aber nicht mit der Reglementierung der Berufsausbildung zu verwechseln. Während erstere die Voraussetzungen für eine Berufstätigkeit bestimmt, legt letztere die Inhalte und den Ablauf einer Ausbildung fest.

Reglementierte Berufe

Bei diesen Berufen ist die Ausübung gesetzlich geregelt und an einen bestimmten Abschluss oder Titel gebunden. Zu den reglementierten Berufen zählen beispielsweise Arzt/Ärztin, Bauingenieur/in, Fachmann/frau Gesundheit, Lehrer/in, Psychologe/Psychologin, Rechtsanwalt/-anwältin oder Taxifahrer/in.

Für reglementierte Berufe muss ein Anerkennungsverfahren beantragt werden. Dieses entscheidet über die Gleichwertigkeit des ausländischen mit dem schweizerischen Diplom bzw. Ausweis. Falls wesentliche Unterschiede in der Ausbildung bestehen, können Anpassungsleistungen verlangt werden. Bei erfolgreichem Abschluss stellt die Behörde eine Gleichwertigkeit aus. Sie vergibt aber keine schweizerischen Ausweise oder Diplome.

Je nach Beruf erfolgt die berufliche Anerkennung durch eine nationale oder kantonale Amtsstelle. Das SBFI führt eine Liste, für welchen Beruf welche Behörde zuständig ist: www.sbfi.admin.ch > Reglementierte Berufe / Tätigkeiten in der Schweiz [PDF, 180.97 MB]

Die wichtigsten reglementierten Berufsbereiche und die entsprechenden Amtsstellen:

Gesundheit

Nicht-universitäre Gesundheitsberufe

Für ausländische Abschlüsse in Krankenpflege, Physiotherapie, Ernährungsberatung usw. ist das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) zuständig: redcross.ch > Für Sie da > Gesundheit/Integration > Anerkennung Gesundheitsberufe

Medizinalberufe

Die Anerkennung von Diplomen und Weiterbildungstiteln in Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Pharmazie und Chiropraktik prüft die Medizinalberufekommission (MEBEKO) im Bundesamt für Gesundheit: www.bag.admin.ch > Medizinalberufekommission MEBEKO

Osteopathie

Das Anerkennungsgesuch ist an die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK) zu richten: gdk-cds.ch

Pädagogik/Unterricht

Lehrberufe, Sonderpädagogik, Logopädie, Psychomotorik

Für die Anerkennung ausländischer Berufsdiplome und Hochschulabschlüsse ist die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) zuständig: www.edk.ch

Lehrpersonen für Berufsfachschulen/Höhere Berufsschulen

Die Anerkennungsgesuche sind an das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI): www.sbfi.admin.ch

Staatlich anerkannte Erzieher/innen

Die Anerkennung obliegt ebenfalls dem SBFI (siehe oben).

Psychologie

Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse und Weiterbildungstitel ist die Psychologieberufekommission (PsyKo), Bundesamt für Gesundheit, zuständig: www.bag.admin.ch

Sozialarbeit

Für die Anerkennung der Berufsabschlüsse im Bereich Sozialarbeit ist das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) zuständig: www.sbfi.admin.ch.

Technik

Architekt/in, Bauingenieur/in und weitere Ingenieur-Berufe

Die Anerkennung von ausländischen Hochschulabschlüssen obliegt dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI): www.sbfi.admin.ch

Elektriker/in, Elektro-Installateur/in, Elektro-Kontrolleur/in

Für die Anerkennung dieser Berufsabschlüsse ist das eidgenössisches Starkstrominspektorat (ESTI) zuständig: www.esti.admin.ch

Ingenieur-Geometer/in

Das Anerkennungsgesuch ist an die eidgenössische Kommission für Ingenieur-Geometerinnen und -Geometer zu richten: www.cadastre.ch

EU/EFTA-Bürgerinnen und -Bürger

Dienstleistungserbringende aus diesen Staaten können das Anerkennungsverfahren umgehen, wenn sie höchstens 90 Tage pro Jahr in der Schweiz arbeiten. Stattdessen registrieren sie sich für das beschleunigte Meldeverfahren. Weitere Informationen: www.sbfi.admin.ch

Nicht-reglementierte Berufe

Für die Ausübung von nicht-reglementierten Berufen ist grundsätzlich keine Anerkennung durch eine Amtsstelle nötig. Die Arbeitgeber entscheidet allein über die Gleichwertigkeit eines ausländischen Abschlusses. Als nicht-reglementierte Berufe gelten beispielsweise
Chemiker/in, Designer/in, Hôtelier/-ière-Restaurateur/-trice, Journalist/in, Kaufmann/frau oder Schauspieler/in.

Einstufung

Anstelle einer Anerkennung können Stellensuchende eine Niveaubestätigung bzw. eine Gleichwertigkeitsempfehlung beantragen. In beiden Fällen erfolgt eine Einstufung des ausländischen Abschlusses im schweizerischen Bildungssystem. Diese Einstufung kann Stellensuchenden helfen, sich auf dem schweizerischen Arbeitsmarkt klarer zu positionieren und ihre Berufschancen zu erhöhen. Je nach Abschluss sind unterschiedliche Stellen zuständig:

Abschlüsse Berufsbildung

Für ausländische Diplome und Ausweise im Bereich der beruflichen Grundbildung oder höheren Berufsbildung kann beim SBFI eine Niveaubestätigung beantragt werden: www.sbfi.admin.ch

Abschlüsse Hochschule

Für ausländische Hochschulabschlüsse, die in einen nicht-reglementierten Beruf führen, kann das Swiss ENIC Anerkennungsempfehlungen ausstellen. Die Anerkennungsempfehlung ist aber keine Empfehlung für die Zulassung zum Studium (siehe akademische Anerkennung): swissuniversities.ch

Akademische Anerkennung

Die akademische Anerkennung regelt den Zugang zu einer Ausbildung oder Weiterbildung – an einer Schule oder Hochschule. In diesem Fall entscheidet der Bildungsanbieter, inwieweit ein ausländischer Abschluss den Anforderungen der Ausbildung bzw. Weiterbildung entspricht. Die akademische Anerkennung erfolgt somit im Rahmen des Anmelde- und Aufnahmeverfahrens.



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

Wappen Kanton ?bs?

Basel-Stadt

Im folgenden Merkblatt findet man wichtige Informationen in Kürze:

Wappen Kanton Zürich

Zürich

Anerkennung von ausländischen Diplomen

Im Downloadbereich findet sich das Merkblatt "Anerkennung von ausländischen Diplomen" mit den wichtigen Informationen in Kürze.

Das Merkblatt ist auch in englischer Sprache verfügbar: Recognition of foreign diplomas and qualifications [PDF, 64 KB]

berufsberatung.ch