Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Weiterbildung - Kurse, Lehrgänge

Auf die erste Ausbildung folgt immer häufiger eine Weiterbildung. Wer vorhandene Kompetenzen vertieft und neue erwirbt, verbessert die Karrierechancen.

Typen der Weiterbildung

Neben Schulen und Hochschulen bieten verschiedene Unternehmen und Organisationen Weiterbildungen an. Je nach Ziel und Umfang wird zwischen Kursen und Lehrgängen unterschieden.

Kurse

Kurse richten sich vorwiegend an Personen, die bereits eine Erstausbildung abgeschlossen haben. Sie dienen der Vertiefung fachlicher Kenntnisse im angestammten Berufsfeld oder der Erweiterung des Allgemeinwissens. Häufig zielen die Kurse auch auf Schlüsselqualifikationen wie Arbeitstechnik oder Gesprächsführung. In der Regel erfordert ein Kurs einen maximalen Aufwand von 200 Stunden bzw. 20 Tagen bzw. 10 ECTS-Punkten.

Lehrgänge

Lehrgänge sind vorwiegend für Personen mit einem Berufs- oder Hochschulabschluss konzipiert. Diese Weiterbildungen bereiten auf die Übernahme anspruchsvoller Aufgaben vor. Häufig setzen sie Berufserfahrung voraus. In der Regel beträgt der minimale Aufwand für einen Lehrgang 200 Stunden bzw. 20 Tage bzw. 10 ECTS-Punkten.

Abschlüsse

Die Weiterbildungen führen zu unterschiedlichen Abschlüssen. Sie richten sich nach der Bildungsstufe und dem Bildungsbereich (siehe Bildungssystem).

Tertiärstufe

Lehrgänge auf dieser Stufe münden meistens in einem schulspezifischen oder eidgenössischen Abschluss:

  • Diplom Höhere Fachschule
  • Eidgenössischer Fachausweis
  • Eidgenössisches Diplom

Weiterbildungsstufe (Quartärstufe)

Dieser Stufe werden in der Regel die Kurse ab Sekundarstufe und die Lehrgänge ab Tertiärstufe zugeordnet. Kurse schliessen mit einer Kursbestätigung ab. Allenfalls stellt der Anbieter ein schul- oder brancheneigenes Zertifikat aus.  Lehrgänge nach einem Abschluss auf Tertiärstufe werden auch als Nachdiplomstudien bezeichnet. Sie führen zu folgenden Abschlüssen:

Höheren Fachschulen:

  • Nachdiplomstudium (NDS HF)

Hochschulen:

  • Certificate of Advanced Studies (CAS)
  • Diploma of Advanced Studies (DAS)
  • Master of Advanced Studies (MAS)

Mehr zu Weiterbildungsabschlüsse an Hochschulen



Informationen

Informationen aus den Kantonen

Die folgenden Deutschweizer Kantone stellen zusätzliche Inhalte zur Verfügung.

Wählen Sie Ihren Kanton

Wappen Kanton Bern

Bern

Kurse

Lehrgang

Wappen Kanton Luzern

Luzern

Tipps zur Weiterbildungsplanung

Checkliste zur Beurteilung von Bildungsangboten [PDF, 28 KB]

Wappen Kanton St. Gallen

St. Gallen

Vom Studium in den Beruf

Infoblatt "Weiterbildung mit Studium" [PDF, 63.5 KB]

Wappen Kanton Thurgau

Thurgau

Kurse und Lehrgänge im Thurgau

Kurse und Lehrgänge im Thurgau sind in der Weiterbildungsdatenbank  Weiterbildungen verzeichnet, zu finden über Filter "Kantone"

Weitere Informationen auf der Website des Amtes für Berufsbildung und Berufsberatung abb.tg.ch

berufsberatung.ch