Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Design

Master FH

Hochschule Luzern HSLU > Departement Design & Kunst

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Emmenbrücke (LU)

Unterrichtssprache

Deutsch - Englisch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit - Teilzeit

Ausbildungsthemen

Kultur, Kunst, Gestaltung

Studiengebiete

Produkt- und Industriedesign

Swissdoc

7.822.32.0

Aktualisiert 17.10.2017

Beschreibung

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt 90 – 120 ECTS.

Das Berufsfeld von Designerinnen und Designern entwickelt sich so stark, wie kaum zuvor. Immer mehr und immer neuere Aufgabengebiete profitieren von Design als treibende Disziplin für Innovation sowie die Mitgestaltung von Gesellschaft, Technologie und Wirtschaft. Umso mehr sind Gestalter/innen gefragt, die sich nebst ihrer Expertise im Design mit diesen neuen Fragestellungen befassen und Lösungen in interdisziplinären Teams entwickeln können.

Der Luzerner Master-Studiengang in Design bietet ein praxisorientiertes Curriculum, bei dem der Austausch im Team und die Zusammenarbeit über unterschiedliche Disziplinen hinweg im Vordergrund stehen.

Im Zentrum dieser Arbeit steht die eigene Projekt– oder Geschäftstidee. Diese wird im Studium in Kooperation mit Partnern aus Praxis und Forschung entwickelt, getestet und umgesetzt. Hierzu bieten unsere Dozentinnen und Dozenten ihr Fachwissen sowie Coaching und Lehre in folgenden Bereichen an:

  • Graphic Design
  • Illustration
  • Industriedesign
  • Produkt- und Möbeldesign
  • Textiles & Materials
  • Product Service Systems
  • Retail Design
  • Interaction & User Experience Design
  • Service Design
  • Design Management

Zusätzlich zur gestalterischen Projektbetreuung erhalten die Studierenden ein individuelles Business-Coaching, um das eigene Projekt mit dem passenden Geschäftsmodell oder Dienstleistungsansatz zu verknüpfen und so den Markt zu adressieren.

Masterarbeiten positionieren sich folglich als praxisorientierte Designinterventionen im Spannungsfeld von Design, Gesellschaft, Technologie und Wirtschaft.

Lernziele

Absolventinnen und Absolventen des Master of Arts in Design:

  • erlernen die Fähigkeit gesellschaftliche oder wirtschaftliche Relevanzen zu erkennen und Designfragestellungen daraus abzuleiten.
  • entwickeln und planen eigenständige Projekte im Spannungsfeld von Design, Gesellschaft, Technologie und Wirtschaft.
  • analysieren die spezifischen Anforderungen der beteiligten Anspruchsgruppen und binden diese mittels spezifischer Methoden des Human Centered Designs in den Gestaltungsprozess ein.
  • kennen eine Vielfalt von Analyse- und Designmethoden und sind in der Lage, die für den eigenen Projektkontext geeignetsten erfolgreich anzuwenden.
  • kennen eine Vielzahl an Geschäftsmodellen, analysieren die für das Projektumfeld relevanten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und entscheiden, mit welchem Modell sie ihre Projekte erfolgreich auf dem Markt positionieren können.
  • können unterschiedliche Lösungsansätze gewichten und sind fähig, ihre Vorgehensweise argumentativ zu begründen sowie plausibel zu dokumentieren und zu vermitteln
  • entwickeln über die Auseinandersetzung mit dem State of the Art in Theorie, Praxis und Forschung eine persönliche und kritische Haltung mit der sie ihre gestalterischen Entscheidungen fundiert begründen können.

Aufbau der Ausbildung

Semester Module ECTS 
1 - 3

Projektmodule 1, 2 und 3

Die Ausarbeitung und Konkretisierung einer selbstdefinierten Projektskizze – von der Themenfindung, Recherche und Analyse über die Konzeption und Entwicklung, über die Variantenbildung bis hin zur gestalterischen Umsetzung des Projekts in der späteren Master-Thesis – sowie die Einbettung in wirtschaftliche Zusammenhänge, bilden den Schwerpunkt des Studiums.

Das Projektmodul 3 beinhaltet die Praktische Masterthesis.

10,
12,
20
1 und 2

Transfermodule 1 und 2

Das Transfermodul begleitet das Masterstudium mit Inputs aus Designforschung- und Praxis. Im Semester 1 und 2 steht eine Vielzahl von Seminaren und Workshops zur Auswahl um das Studium individuell zu ergänzen.

8 und 6
1 - 3

Kernmodule 1, 2 und 3

In diesen Modulen werden designspezifische Lehrinhalte in Form von Workshops vermittelt. Die Studierenden können individuell aus dem breit gefächerten Angebot die jeweils passenden Themen auswählen. 

Das Kernmodul 3 beinhaltet die schriftliche Masterthesis.

12, 
12, 
10

 

Voraussetzungen

Zulassung

Die Zulassung zum Masterstudium setzt voraus: 

  • ein Bachelordiplom oder ein gleichwertiger Hochschulabschluss in einem gestaltungsrelevanten Bereich oder einem Bereich, der unmittelbar mit dem Design in Verbindung steht.
  • in begründeten Ausnahmefällen das Vorweisen einer ausgewiesenen, exzellenten gestalterisch-künstlerischen mehrjährigen Praxis, welche im Rahmen eines dokumentierten und erfolgreich abgeschlossenen Verfahrens als Äquivalent zu einem Bachelor- oder Diplomabschluss beurteilt wird (Sur Dossier Aufnahme)
  • Erfahrung in der Praxis (erwünscht)
  • eine eigene Projektidee oder Fragestellung als Basis für das Masterprojekt
  • Neugier und Kommittent dafür, als Designer oder Designerin Verantwortung zu übernehmen für die Mitgestaltung von Gesellschaft, Technologie und Wirtschaft.
  • das Bestehen einer Eignungsabklärung im Rahmen des Aufnahmeverfahrens.

Link zur Zulassung

Kosten

CHF 803.- pro Semester

Abschluss

  • Master Fachhochschule FH

Master of Arts in Design Hochschule Luzern/FHZ

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Emmenbrücke (LU)

Nylesuisseplatz 1

Zeitlicher Ablauf

Beginn

September

Dauer

3 Semester Vollzeit = Regelstudienzeit;
Präsenz 1.+2. Semester 3.5 Tage/Woche
Präsenz 3. Semester 1 Tag/Woche zusätzlich Projektarbeit

(Teilzeit nach Rücksprache mit der Studiengangsleitung möglich)

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit
  • Teilzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch
  • Englisch

Links

Auskünfte / Kontakt

KONTAKT
Dr. Jan Eckert, Leiter Master of Arts in Design, +41 (0)41 248 61 57, jan.eckert@hslu.ch

Helen Dahinden, Administration, +41 (0)41 248 61 10, helen.dahinden@hslu.ch

Label

  • AAQ