Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

World Literature

Master UH

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Bern 9 (BE)

Unterrichtssprache

Englisch - Französisch - Deutsch - Italienisch

Ausbildungstyp

Universitäre Hochschulen UH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Sprach- und Literaturwissenschaften, Dolmetschen

Studiengebiete

Vergleichende Literaturwissenschaft

Swissdoc

6.844.1.0

Aktualisiert 04.09.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Das Masterprogramm World Literature geht den verschiedenen möglichen Bedeutungen und Bezugsrahmen des schillernden Begriffs ‘Weltliteratur’ nach, setzt sich mit seiner Geschichte auseinander und hinterfragt ihn kritisch. Herkömmliche Definitionen von ‘Weltliteratur’ sollen kritisch evaluiert und angesichts der Bedingungen einer globalisierten und medialisierten Welt neu umrissen werden. Die Erarbeitung neuerer Konzepte von ‘Weltliteratur’ erlaubt eine vielfältige Bezugnahme auf die kulturelle Komplexität einer globalisierten Welt sowie eine intensive Auseinandersetzung mit den resultierenden Fragen und Problemen. Diese umfassen insbesondere die komplexen Prozesse der Kanonbildung, des konkreten Weltbezugs und des Kulturkontakts. Im Zentrum des Masterprogrammes stehen Texte der europäischen, nordamerikanischen und postkolonialen Literaturen; jedoch werden auch literarische Texte aus anderen Kulturräumen berücksichtigt.

Beschreibung des Angebots

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120  ECTS-Punkte.

World Literature kann als Monofach à 120 ECTS, als Major à 90 ECTS oder als Minor à 30 ECTS belegt werden.

Das Studienprogramm setzt auf eine grundständige literaturwissenschaftliche Ausbildung. Es räumt Kultur-, Medien- und Intermedialitätstheorien sowie den mit diesen verknüpften methodologischen Fragen breiten Raum ein. Es vermittelt zentrale Kenntnisse der europäischen, nordamerikanischen und postkolonialen Literaturen in einer globalen Perspektive.
Das Programm besteht aus fünf (im Minor vier) Modulen, innerhalb deren nur wenige Lehrveranstaltungen vorgegeben sind und die die Möglichkeit zur Erweiterung nach persönlichem Interesse bieten.

Modul 1: Das Modul “Theorie” vermittelt einen grundlegenden Überblick über die Bereiche Literaturtheorie, Kulturtheorie und Medientheorie.

Modul 2: Das Modul “Literaturen I” vertieft Fähigkeiten, die für eigenständige Forschungstätigkeiten benötigt werden.

Modul 3: Das Modul “Literaturen II” ermöglicht den Erwerb von Kenntnissen in Einzelphilologien. Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf den spezifischen Literaturen und literaturwissenschaftlicher Methodologie.

Modul 4: Das Modul “Interdisziplinär” ermöglicht die Auseinandersetzung mit Theorien, Methoden und Themen aus dem nicht-literarischen Bereich. Das Modul vermittelt methodische Fähigkeiten, die zu interdisziplinär ausgerichteten Arbeiten befähigen.

Modul 5: Der Besuch der “Master-Werkstatt” gewährleistet die notwendige Vorbereitung und Betreuung eigenständiger Projekte und schriftlicher Arbeiten. Die “Master-Werkstatt” führt diejenigen Studierenden zusammen, die an einer eigenständigen schriftlichen Arbeit, einem eigenständigen Projekt oder an der Masterarbeit arbeiten; sie stellen dort ihre Projekte zur Diskussion.

Der Kern des Studienangebots wird garantiert durch

  • das Institut für englische Sprache und Literatur,
  • das Institut für französische Sprache und Literatur,
  • das Institut für italienische Sprache und Literatur.

Ergänzende Lehrveranstaltungen bieten

  • das Institut für Germanistik,
  • das Institut für Kunstgeschichte,
  • das Institut für Musikwissenschaft,
  • das Institut für Theaterwissenschaft,
  • das Institut für Sozialanthropologie,
  • das Institut für Religionswissenschaft,
  • das Institut für Klassische Philologie,
  • das Institut für Philosophie,
  • das Institut für Islamwissenschaft an.

Darüber hinaus ist es zur Erweiterung der interdisziplinären Kompetenzen möglich, Lehrangebote anderer Institute an das Studienprogramm World Literature anrechnen zu lassen.

Aufbau der Ausbildung

Ein Kreditpunkt ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.

MA World Literature, Monofach (120 ECTS)
Beispiel eines Studienverlaufs

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

 M a s t e r s t u d i e n p h a s e

 Modul 1: Theorie

1

 Überblick Literaturtheorie (Vorlesung)

4

2

 Überblick Kultur- und Medientheorie (V)

4

 Modul 2: Literaturen I

1

 Eigenständiges Projekt (EP)

6

2

 Eigenständige schriftliche Arbeit

6

3

 Eigenständiges Projekt

5

3

 Eigenständige schriftliche Arbeit

6

 Modul 3: Literaturen II

1

 Vorlesung und Seminar nach Wahl

8

2

 Seminar und Essay nach Wahl

7

2

 Vorlesung nach Wahl

4

3

 Vorlesung nach Wahl

4

3

 Seminar und Essay

7

 Modul 4: Interdisziplinär

1

 Kultur- und medienkomparatistische Analyse (S)

6

1

 Seminar und Essay nach Wahl

7

2

 Seminar nach Wahl

4

3

 Vorlesung nach Wahl

4

 Modul 5: Master-Werkstatt

1

 Fachsemester 1

2

2

 Fachsemester 2

2

3

 Fachsemester 3

2

 M a s t e r a r b e i t s p h a s e

4

 Fachsemester 4 Master-Werkstatt

2

4

 Master-Arbeit

30

 

 Total

120

Das Studium setzt sich aus einem Pflichtbereich, einem Wahlpflichtbereich, einem Bereich freier Wahlleistungen und einem optionalen Aufbaubereich zusammen.

Der Pflichtbereich umfasst obligatorische Studienleistungen in festgelegten Modulen.

Der Wahlpflichtbereich umfasst Studienleistungen, die aus dem Lehrangebot bestimmter Module gewählt werden.

Der Bereich freier Wahlleistungen umfasst die Studienleistungen, die die Studierenden aus dem Lehrangebot aller Module frei wählen.

Der Aufbaubereich umfasst optionale Studienleistungen der Bachelorstufe, welche die Studierenden während des Masterstudiums in den Modulen 3 und 4 erbringen können, um ihre interdisziplinäre Kompetenz zu erweitern. Die Anzahl der Kreditpunkte, die in den Modulen 3 und 4 als Aufbau-Leistungen angerechnet werden dürfen, ist individuell. Sie darf jedoch höchstens 25% der Gesamtanzahl der erzielten Kreditpunkte des betreffenden Moduls betragen.

Zum Pflichtbereich im Monofachstudiengang gehören:

  • Die Vorlesungen „Einführung in Literaturtheorie“ und „Einführung in Kultur- und Medientheorie“ in M1;
  • das Seminar „Kultur- und medienkomparatistische Analyse“ in M4;
  • die Teilnahme an der Master-Werkstatt in Fachsemestern 1-4 in M5;
  • die Masterarbeit.

Zum Wahlpflichtbereich zählen:

  • das Verfassen zweier eigenständigen Arbeiten (ESA) und zwei eigenständige Projekte (EP) in M2;
  • zwei Seminare nach Wahl sowie das Verfassen zweier Essays, welche auf den jeweiligen Seminarthemen basieren, in M3;
  • ein Seminar nach Wahl sowie das Verfassen eines Essays in M4;
  • je eine weitere Lehrveranstaltung in M3 und M4.

Im Wahlpflichtbereich und im freien Wahlbereich können grundsätzlich alle an der philosophisch-historischen Fakultät angebotenen Veranstaltungstypen besucht und angerechnet werden.

 

MA World Literature, Major (90 ECTS)

 Semester

 Lehrveranstaltungen

 ECTS

 M a s t e r s t u d i e n p h a s e

 Modul 1: Theorie

1

 Überblick Literaturtheorie (Vorlesung)

4

2

 Überblick Kultur- und Medientheorie (V)

4

 Modul 2: Literaturen I

1

 Eigenständiges Projekt (EP)

6

2

 Eigenständige schriftliche Arbeit

6

 Modul 3: Literaturen II

2

 Seminar und Essay nach Wahl

7

2

 Vorlesung nach Wahl

4

3

 Vorlesung nach Wahl

4

 Modul 4: Interdisziplinär

1

 Kultur- und medienkomparatistische Analyse (S)

6

1

 Seminar und Essay nach Wahl

7

3

 Vorlesung nach Wahl

4

 Modul 5: Master-Werkstatt

1

 Fachsemester 1

2

2

 Fachsemester 2

2

3

 Fachsemester 3

2

 M a s t e r a r b e i t s p h a s e

4

 Fachsemester 4 Master-Werkstatt

2

4

 Master-Arbeit

30

 

 Total

90

Zum Pflichtbereich im Major-Studiengang gehören:

  • Die Vorlesungen „Einführung in Literaturtheorie“ und „Einführung in Kultur- und Medientheorie“ in M1;
  • das Seminar „Kultur- und medienkomparatistische Analyse“ in M4;
  • die Teilnahme an der Master-Werkstatt in den Fachsemestern 1 – 4 in M5;
  • die Masterarbeit.

Zum Wahlpflichtbereich zählen:

  • das Verfassen einer eigenständigen schriftlichen Arbeit (ESA) und ein eigenständiges Projekt (EP) in M2;
  • ein Seminar nach Wahl sowie das Verfassen eines Essays, welcher auf dem jeweiligen Seminarthema basiert in M3;
  • ein Seminar nach Wahl sowie das Verfassen eines Essays in M4;
  • eine weitere Lehrveranstaltung in M3.

Der Bereich der freien Wahlleistungen umfasst die Lehrveranstaltungen und eigenständigen Leistungen, die die Studierenden aus dem Lehrangebot der einzelnen Module wählen.

Fächerkombination

Das Monofach-Programm kann nicht mit anderen Fächern kombiniert werden.

Der Major kann mit allen an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor kombiniert werden; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Aufbau Nebenfach

Master World Literature, Minor (30 ECTS)

 Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS
 Modul 1: Theorie
1 Überblick Literaturtheorie (Vorlesung) 4
 Modul 2: Literaturen I
2 Eigenständiges Projekt (EP) 3
2 Fachsemester Master-Werkstatt 2
 Modul 3: Literaturen II
1 Seminar und Essay nach Wahl 7
3 Vorlesung nach Wahl 4
 Modul 4: Interdisziplinär
1 Kultur- und medienkomparatistische Analyse (S) 6
2 Vorlesung nach Wahl 4
 Total 30

Zum Pflichtbereich gehören:

  • Die Vorlesung „Einführung in Literaturtheorie“ in M1;
  • das Verfassen eines EP oder einer ESA sowie die parallele Teilnahme an der Master-Werkstatt in M2;
  • das Seminar „Kultur- und medienkomparatistische Analyse“ in M4.

Zum Wahlpflichtbereich zählen:

  • ein Seminar nach Wahl sowie das Verfassen eines Essays, welcher auf dem jeweiligen Seminarthema basiert, in M3.

Die freien Wahlleistungen setzen sich aus den Lehrveranstaltungen zusammen, die die Studierenden aus dem Lehrangebot der einzelnen Module wählen.

Voraussetzungen

Zulassung

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Master World Literature:

Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer der folgenden Studienrichtungen:

  • Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft,
  • Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Englische Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Französische Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Iberoromanische Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Italienische Sprach- und Literaturwissenschaft,
  • Nordische Philologie,
  • Slawische Sprach- und Literaturwissenschaft
  • weitere Sprach- und Literaturwissenschaften,
  • Archäologie,
  • Geschichte,
  • Islamic and Middle Eastern Studies (Orientalistik),
  • Klassische Philologie,
  • Kunstgeschichte,
  • Musikwissenschaft,
  • Philosophie,
  • Religionswissenschaft,
  • Sozial- und Kulturanthropologie/Ethnologie,
  • Theater-, Tanz- und Filmwissenschaft.

Bachelorabschluss einer anerkannten universitären Hochschule in einer geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studienrichtung, sofern mit dem Erbringen von Zusatzleistungen von maximal 60 ECTS-Punkten die nötigen Voraussetzungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterstudiums erworben werden.

Bedingungen sind vor der Zulassung zum Masterstudium zu erfüllen. Auflagen sind bis zum Masterabschluss zu erfüllen. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Sprachanforderungen

Es werden gute bis ausgezeichnete Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch sowie in den jeweiligen Unterrichtssprachen (v.a. Französisch, Italienisch) der gewählten Veranstaltungen vorausgesetzt.

Es besteht kein genereller Dispens vom Deutschtest für Studierende, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Über die Möglichkeit eines Dispenses wird individuell entschieden.

Die Studierenden müssen keinen Nachweis ihrer Kenntnis der jeweiligen Unterrichtssprachen erbringen, sondern den in dieser Sprache gehaltenen Kursen ohne Schwierigkeiten folgen können.

Studierende ohne entsprechende Sprachkenntnisse erwerben diese während des Masterstudiums extra-curricular. Dies gilt als wichtiger Grund für eine Verlängerung der Regelstudienzeit.

Link zur Zulassung

Anmeldung

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Kosten

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Abschluss

  • Master Universitäre Hochschule UH

Master of Arts in World Literature, Universität Bern

Perspektiven

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat / PhD

Für interessierte Promovierende bietet das Center for Global Studies ein interdisziplinäres Doktoratsprogramm in Global Studies an, das zahlreiche Voraussetzungen für Weiterbildungs- und Vernetzungsmöglichkeiten schafft. Vor allem das CGS-Forum ist eine zentrale Austauschplattform mit wechselnden Themen und internationalen Referentinnen und Referenten.
Weitere Informationen: www.cgs.unibe.ch > Studium > Doktoratsprogramm

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Bern 9 (BE)

Universität Bern
Center for Cultural Studies (CGS)
Länggassstrasse 49
3000 Bern 9

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst- oder Frühjahrssemester

Dauer

Das Masterstudium hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern.
Wer die Regelstudienzeit aus wichtigen Gründen (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Militärdienst, Zivildienst, Krankheit, Auslandssemester sowie der extra-curriculare Erwerb von Sprachkenntnissen) nicht einhalten kann, hat die Möglichkeit, eine Verlängerung der Studiendauer zu beantragen.

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Englisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Italienisch

Bemerkungen

Studienfachinformation, Reglemente

Center for Global Studies: www.cgs.unibe.ch

Universität Bern > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Links

Auskünfte / Kontakt

Studienfachberatung:
Eine individuelle Studienberatung vor Aufnahme des Studiums ist obligatorisch.
M.A. Viola Marchi, viola.marchi@ens.unibe.ch, +41 31 631 82 46

Universität Bern

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11