Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Physiotherapie

Bachelor FH

Zürcher Fachhochschule ZFH > Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW > Departement Gesundheit

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Ausbildungsort

Winterthur (ZH)

Unterrichtssprache

Deutsch

Ausbildungstyp

Fachhochschulen FH

Zeitliche Beanspruchung

Vollzeit

Ausbildungsthemen

Gesundheit, Pflege, Medizin

Studiengebiete

Physiotherapie

Swissdoc

7.723.27.0

Aktualisiert 08.08.2017

Beschreibung

Beschreibung der Fachrichtung

Physiotherapie befasst sich mit Menschen jeden Alters, die infolge einer Verletzung, einer Krankheit oder einer Behinderung unter Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, des Nervensystems und der inneren Organe leiden. Mehr zur Studienrichtung Physiotherapie

Beschreibung des Angebots

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten unterstützen Patienten darin, ihre Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer und körperliche Leistungsfähigkeit zu erhalten oder wiederherzustellen. Sie analysieren Funktionsstörungen des menschlichen Körpers und beurteilen die Beschwerden ihrer Patienten systematisch, ganzheitlich und wissenschaftlich fundiert. Sie entwickeln individuelle Behandlungskonzepte, leiten Therapiemassnahmen ab und setzen Beratungsschwerpunkte. Sie erarbeiten mit ihren Patienten Strategien im Umgang mit Verletzungen, Schmerzen, Funktionsstörungen und helfen ihnen, diese in den Alltag zu integrieren. Sie arbeiten im Behandlungsprozess mit anderen Berufsgruppen zusammen und beziehen das persönliche Umfeld der Patienten mit ein.

Das Studium setzt sich aus folgenden Schwerpunkten zusammen:

  • Berufsspezifische Module 53%:
    Medizinische Grundlagen, praktische Grundlagen, Problem Based Learning
  • Interprofessionelle Grundlagen 15%:
    z. B. Wissenschaftliches Arbeiten, Kommunikation etc.
  • Praktika 25% (45 ECTS): 3 Praktika à je 12 Wochen in verschiedenen klinischen Fachgebieten im 4./5. Semester, 2 Praktika à je 5 Monaten im Anschluss an das 6. Semester (Zusatzmodul C) Praktikumsplätze in allen Regionen der Deutschschweiz, durch die ZHAW vermittelt
  • Bachelorarbeit 7% (12 ECTS): Bearbeitung eines berufsrelevanten Themas mit wissenschaftlichen Methoden

Einen Teil der Lehrveranstaltungen besuchen die Studierenden der Studiengänge Pflege, Hebammen, Ergo- und Physiotherapie gemeinsam.

Präsenzunterricht: ca. 40%
Selbststudium: ca. 60%

Aufbau der Ausbildung

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Module ECTS-Punkte 

 1. Semester

Anatomie und Biomechanik 1
Physiologie und klinisches Basiswissen 1
Haltung und Bewegung 1
Untere Extremitäten: Knie, Hüfte
Untere Extremitäten: Fuss, Lendenwirbelsäule/Becken
Integration 1: Problem Based Learning
Grundlagen der Forschung und qualitative Methoden

30

 2. Semester

Anatomie und Biomechanik 2
Physiologie und klinisches Basiswissen 2
Haltung und Bewegung 2
Obere Extremitäten: Schulter, Ellbogen, Hand
Brust- und Halswirbelsäule
Pulmonales/Cardio-Vaskuläres System
Integration 2: Problem Based Learning
Quantitative Methoden, Statistik, Epidemiologie
Grundlagen der Kommunikation

30

3. Semester

Anatomie, Physiologie und klinisches Basiswissen 3
Lymph-/Urogenitalsystem/Onkologie
Physikalische Therapie
Integration 3: Problem Based Learning
Vertiefung und Vernetzung 1
Wissenschaftskommunikation
Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Recht, Gesundheit

24 

4. Semester

Vertiefung und Vernetzung 2
Forschung verstehen und Einführung in die Bachelorarbeit
Praktikum 1
Praktikum 2

36

5. Semester

Anatomie, Physiologie und klinisches Basiswissen 4
Herausfordernde Berufspraxis und Kooperation
Praktikum 3
Bachelorarbeit 1

30

6. Semester

Anatomie, Physiologie und klinisches Basiswissen 5
Neuromotorik und Sensorik 1
Neuromotorik und Sensorik 2
Integration 4: Problem Based Learning
Vertiefung und Vernetzung 3
Gesundheitsförderung und Prävention
Bachelorarbeit 2

30
Total 180

Voraussetzungen

Zulassung

  • Berufsmaturität
  • Fachmaturität
  • Gymnasiale Maturität
  • Gute analytische Fähigkeiten; Ausgeprägtes manuelles Geschick; Hohe Sozial- und Kommunikationskompetenz; Schnelle Auffassungsgabe; Hohes Verantwortungsbewusstsein; Fähigkeit, sich zu organisieren und sich selbstständig Wissen anzueignen.
  • Gute Englischkenntnisse

Um einen Einblick ins Gesundheitswesen zu erhalten, müssen die Studieninteressierten vor Studienbeginn ein zweimonatiges Praktikum (Zusatzmodul A) in einer Gesundheitsinstitution absolvieren. Für Personen mit eidg. Fähigkeitsausweis Fachangestellte/r Gesundheit (FAGE) und abgeschlossener Berufsmaturität oder mit einer Fachmaturität Gesundheit/Naturwissenschaften entfällt das Zusatzmodul A.
Das obligatorische Zusatzmodul C im Umfang von 10 Monaten im Anschluss an das Hauptstudium muss von allen Studierenden absolviert werden.

Nach der Prüfung der formalen Zulassungsvoraussetzungen nehmen alle Studieninteressierten an einer zweistufigen Eignungsabklärung teil. Diese besteht aus einem schriftlichen Teil (Kognitionstest), basierend auf dem Eignungstest für das Medizinstudium, sowie einem praktisch-mündlichen Teil (Interview und Praxistest). Die Eignungsabklärung entscheidet über die definitive Zulassung zum Studium.

Kosten

Eignungsabklärung: CHF 600.-
Semestergebühr: CHF 720.- 
Hinzu kommen Auslagen für Schulmaterial.

Abschluss

  • Bachelor Fachhochschule FH

Bachelor of Science ZFH in Physiotherapie
(inkl. Berufsbefähigung Physiotherapeutin/Physiotherapeut FH)

Praktische Hinweise

Ort / Adresse

  • Winterthur (ZH)

Zeitlicher Ablauf

Beginn

Herbst

Dauer

4 Jahre, inklusive Zusatzmodule A und C

Zeitliche Beanspruchung

  • Vollzeit

Unterrichtssprache

  • Deutsch

Links

Auskünfte / Kontakt

Tel. +41 (0) 58 934 63 25, E-Mail: bachelor.gesundheit@zhaw.ch