Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Produktionsfachmann/-frau (BP)

Produktionsfachmänner/-frauen übernehmen Führungsaufgaben in Industriebetrieben. Sie planen und überwachen Fertigungsabläufe, wählen geeignete Produktionsverfahren aus und sind für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Metall, Maschinen

Branchen

Maschinentechnik - Elektrotechnik - Uhren und Mikrotechnik - Metallgewerbe und Giesserei - Kunststoff, Papier, Oberflächentechnik - Papier - Oberflächentechnik

Swissdoc

0.553.18.0

Aktualisiert 04.09.2017

Tätigkeiten

Produktionsfachleute fertigen im Team technische Teile und Produkte der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie an. Ihr Ziel ist die Optimierung von Fertigungsabläufen. Dazu ordnen sie entsprechende Arbeitsschritte an, wählen die geeigneten Produktions- und Bearbeitungsverfahren aus, minimieren den Ressourceneinsatz, steuern die Prozessabläufe und sichern eine hochstehende Produktqualität.

Produktionsfachleute kennen die innerbetrieblichen Zusammenhänge sowie den Aufbau und die Funktion der Produktionsanlagen, die der Herstellung von Einzelteilen und Baugruppen dienen. Sie sind bestrebt, die Stillstand- und Ausfallzeiten der Anlagen zu verkürzen oder zu vermeiden. Durch gezielte Massnahmen verhindern und beheben sie Fehler in den Produktions- und Entwicklungsprozessen.

Produktionsfachleute optimieren die Fertigungsvorgänge. Sie berechnen die Herstellung von Einzelteilen und Baugruppen und verbessern die Effizienz. Sie achten auf eine möglichst kostengünstige und umweltverträgliche Produktion. Bei der Neuanschaffung und Wartung von Maschinen, Werkzeugen und anderen Produktionsmitteln entscheiden sie mit.

Produktionsfachleute sind für die Instandhaltung der Betriebsmittel verantwortlich. Sie schätzen ab, wann Verschleissteile ersetzt werden müssen, und führen einfache Wartungs- und Reparaturarbeiten selbst aus. Bei der Beschaffung von Rohmaterial, Hilfs- und Betriebsstoffen sowie Halb- und Fertigfabrikaten entscheiden sie kosten- und umweltbewusst.

Produktionsfachleute führen ein Team und nutzen dessen Potenzial bestmöglich. Sie legen Ziele für das Team und die einzelnen Mitarbeitenden fest, setzen Vorgaben durch und kontrollieren die Resultate. Mit ihren Mitarbeitenden kommunizieren sie klar und verständlich. Sie erklären technische Skizzen und geben nachvollziehbare Arbeitsanweisungen. Anliegen und Vorschläge von Teammitgliedern nehmen sie auf und beurteilen sie fachgerecht.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 30.5.2012 mit Änderung vom 1.5.2014

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei Swissmechanic Weiterbildung erhältlich.

Bildungsangebote

  • Berufsschule Bülach
  • Bildungszentrum für Technik Frauenfeld
  • Weiterbildungszentrum Lenzburg
  • Technische Fachschule Bern
  • Weiterbildungszentrum Kanton Luzern

Dauer

2 bis 3 Semester, berufsbegleitend

Module

  • Mathematik und Physik
  • Werkstofftechnik
  • Konstruktionstechnik
  • Fertigungsplanung
  • Arbeitsmethodik und Führung
  • Angewandte Informatik und entweder CNC-CAM-Techniken mit Prozess-Steuerungen und Grundlagen Elektrotechnik oder Automation mit CNC-CAM-Systemen und Grundlagen Elektrotechnik

Abschluss

"Produktionsfachmann/-frau mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • abgeschlossene berufliche Grundbildung als Polymechaniker/in EFZ, Mechaniker/in EFZ, Konstrukteur/in EFZ, Produktionsmechaniker/in EFZ, Automatiker/in EFZ, Elektroniker/in EFZ oder gleichwertige Ausbildung
  • nach dem Abschluss der beruflichen Grundbildung: bei 4-jähriger Grundbildung 2 Jahre Berufspraxis und bei 3-jähriger Grundbildung 3 Jahre Berufspraxis in der mechanisch-technischen Branche
  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestäti­gungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfachschulen sowie von Berufsverbänden wie Swissmechanic oder Swissmem

Höhere Fachschule

Inhaber/innen des eidg. Fachausweises als Produktionsfachmann/-frau können einen verkürzten Bildungsgang zum/r ­"dipl. Techniker/in HF Maschinenbau, Vertiefung Produktionstechnik" absolvieren. Über Details informiert Swissmechanic Weiterbildung.

Je nach Vorbildung sind auch andere Bildungsgänge als dipl. Techniker/in HF möglich, z. B. in den Fachrichtungen Maschinenbau, Elektrotechnik oder Systemtechnik.

Fachhochschule

Mit entsprechender schulischer Vorbildung: Bachelor of Science (FH) in Maschinentechnik oder Studiengänge in verwandten Bereichen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Systemtechnik, in Mikrotechnik, in Elektrotechnik oder in Informatik

Nachdiplomstufe

Angebote von Verbänden, höheren Fachschulen, Fachhochschulen und der ETH in Bereichen wie technische Unternehmensleitung, Maschinentechnik, Informatik, Elektrotechnik, Mikrotechnik, Projekt- und Qualitätsmanagement, Betriebswirtschaft etc.

Berufsverhältnisse

Produktionsfachleute sind in kleinen und mittelgrossen, aber auch grossen Betrieben der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Branche) tätig. Als Werkstatt-, Zellen-, Gruppen- oder Projektleitende arbeiten sie an der Schnittstelle der ausführenden Mitarbeitenden und der Geschäftsleitung.

Weitere Informationen

Adressen

Berufsschule Bülach
Schwerzgruebstr. 28
8180 Bülach
Tel.: +41 44 872 30 50
URL: http://www.bsb-buelach.ch

Technische Fachschule Bern
Lorrainestr. 3
3013 Bern
Tel.: +41 31 337 37 37
URL: http://www.tfbern.ch
E-Mail:

Weiterbildungszentrum Kanton Luzern
Centralstr. 21
6210 Sursee
Tel.: +41 41 329 49 49
URL: http://www.wbz.lu.ch
E-Mail:

Swissmechanic Weiterbildung
Felsenstr. 6
8570 Weinfelden
Tel.: +41 71 626 28 00
URL: http://www.swissmechanic.ch
URL: http://www.produktionsfachmann.ch
E-Mail:

Bildungszentrum für Technik BZT
Kurzenerchingerstrasse 11
8500 Frauenfeld
Tel.: +41 58 345 65 00
URL: http://www.bztf.ch
E-Mail:

Weiterbildungszentrum Lenzburg
Neuhofstrasse 36
5600 Lenzburg
Tel.: +41 62 885 39 02
URL: http://www.wbzlenzburg.ch
E-Mail: