Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Mediamatiker/in EFZ

Mediamatiker/innen EFZ sind vielseitige Kommunikationstechnologie-Fachleute. Sie gestalten und pflegen Webseiten, erstellen Präsentationen und betreuen Veranstaltungen. Dazu nutzen sie ihre Kenntnisse über Multimedia, Design, Marketing, Informatik und Administration.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Informatik

Branchen

IT-Betrieb - Printmedienproduktion - Design - Marketing - Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat - Verlag

Swissdoc

0.561.13.0

Aktualisiert 06.01.2017

Bilder (8)

Inhalte für Webseiten produzieren

Filme (2)

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm
Inhalte für Webseiten produzieren

Inhalte für Webseiten produzieren

Mediamatiker/innen stellen Bilder, Filme, Texte und Tondokumente her und binden diese in Internetauftritte ein.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Inhalte für Webseiten produzieren
Grafik und Layout

Grafik und Layout

Die Berufsleute bearbeiten Bilder, erstellen Grafiken und fügen sie zusammen mit dem Text zu einer attraktiven Webseite zusammen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Grafik und Layout
Produktion von Drucksachen

Produktion von Drucksachen

Für Anlässe produzieren Mediamatiker/innen Präsentationen und Dokumentationen. Sie sind auch an der Herstellung von Prospekten beteiligt.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Produktion von Drucksachen
Nutzen von Informatikwerkzeugen

Nutzen von Informatikwerkzeugen

HTML, CSS, Javascript, Flash und Datenbanken: Mediamatiker/innen können diese Tools professionell einsetzen.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Nutzen von Informatikwerkzeugen
Schulung und Support

Schulung und Support

Mediamatiker/innen schulen und unterstützen Mitarbeitende und Kunden in der Anwendung der neu entwickelten Kommunikationsinstrumente.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Schulung und Support
Verhandeln und kommunizieren

Verhandeln und kommunizieren

Bei der Präsentation eines Projekts und bei Verhandlungen mit der Kundschaft sind kommunikative und soziale Kompetenzen gefragt.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Verhandeln und kommunizieren
Projektadministration

Projektadministration

Mediamatiker/innen tragen die Verantwortung für ihr Projekt, inklusive der Erstellung von Offerten, Korrespondez und Rechnungsstellung.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Projektadministration
Austausch mit Fachleuten

Austausch mit Fachleuten

Mediamatiker/innnen arbeiten mit Grafikern, Fotografinnen oder Filmproduzenten zusammen. Mit ihnen müssen sie fundierte Diskussionen führen können.

Copyright SDBB | CSFO, Thierry Parel

Austausch mit Fachleuten
Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm

Der vorliegende Kurzfilm vermittelt in konzentrierter Form einen Überblick über den Beruf Mediamatiker/in EFZ.

Mehr Informationen über den Beruf vermittelt der entsprechende «EinBlick auf...»-Film.

2013 – Echo Film B & W – SDBB | CSFO

Mediamatiker/in EFZ – Kurzfilm
Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Der vorliegende Film zeigt in konzentrierter Form den Arbeitsalltag und die Aufgaben im Beruf Mediamatiker/in EFZ. Die informativen Bildsequenzen geben Auskunft über Sonnen- und Schattenseiten des Berufes und über die Anforderungen an die Berufsleute.

Der Film aus der Reihe «EinBlick auf...» entstand in Zusammenarbeit mit ICT-Berufsbildung Schweiz.

© 2013 – Echo Film B & W – SDBB | CSFO

Mediamatiker/in EFZ – Film mit Porträt einer Berufstätigen

Tätigkeiten

Mediamatiker/innen erstellen beispielsweise Webseiten für ihren Betrieb oder Auftraggeber. Sie bereiten Informationen fürs Internet und neue Medien auf, gestalten und pflegen Intranets, realisieren Werbematerial und stellen Dokumentationen zusammen. Weiter erstellen sie auch Drucksachen. Aufgrund der Wünsche der Kundinnen oder Vorgesetzten planen sie den Projektablauf und wählen die entsprechenden technischen Hilfsmittel.

Je nach Auftrag erstellen Mediamatiker/innen zunächst Rohdaten, zum Beispiel kurze Filmsequenzen, Fotos oder Tonaufnahmen. Mit geeigneten Programmen bearbeiten sie diese Rohdaten. Dann entwickeln sie Designvorschläge für das Screen- oder Printpro­dukt. Sie sind versierte Gestalter/innen, beherrschen Bildbearbeitungs- und Layoutprogramme und kennen die Wirkung von Farben und Formen. Dabei denken sie stets an die Zielgruppe, die ihr Produkt ansprechen soll, und unterstützen so die Marketingmassnahmen ihres Betriebs.

Bei Webseiten binden Mediamatiker/innen grafische Elemente oder Applikationen ein. Sie können ein Content Management System installieren und eine kleinere Datenbank erstellen. Beim Design achten sie auf eine verständliche Oberfläche und Benutzerführung. Printprodukte bereiten Mediamatiker/innen für den Druck vor. Sie kennen Möglichkeiten und Grenzen der Druckverfahren und passen ihre Entwürfe entsprechend an.

Für Präsentationen visualisieren Mediamatiker/innen Informationen. Sie wissen, wie Inhalte rasch erfasst werden und kennen geeignete Darstellungstechniken und Anwendungen. Sie installieren Multimediageräte und konfigurieren sie.

Mediamatiker/innen stehen im direkten Kontakt zu ihren Auftrag­gebern. Nach Abschluss eines Projekts präsentieren sie ihre Arbeit und schulen Anwenderinnen. Ausserdem nehmen sie Anfragen und Aufträge von Kunden entgegen. Sie erstellen nach Vorgaben Offerten und Rechnungen und verhandeln in verschiedenen Sprachen mit externen Partnern wie Druckereien oder Informatik­firmen.

Mediamatiker/innen kennen die Betriebsreglemente und -prozesse und halten sich strikt an die Bestimmungen in Bezug auf Datenschutz, Copyright und Corporate Identity.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 11.11.2010

Dauer

4 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In Handels-, Industrie-, Gewerbe-, Dienstleistungs- und Verwaltungsbetrieben

Schulische Bildung

Durchschnittlich 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

Produzieren und Verwenden von Multimedia, Ausführen von Gestaltung/Design, Einsetzen von ICT-Mitteln, Mitwirken in Administration und Betriebswirtschaft, Betreiben von Marketing und Kommunikation, Mitgestalten von Projekten

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Mediamatiker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung

  • abgeschlossene Volksschule
  • gute Leistungen in Mathematik, Deutsch, Französisch und Englisch

Anforderungen

  • schnelle Auffassungsgabe
  • abstrakt-logisches Denken
  • technisches Verständnis
  • Kreativität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Konzentrationsfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von höheren Fachschulen und Verbänden

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Mediamatiker/in, Techno-Polygraf/in, typografische/r Gestalter/in für visuelle Kommunikation, Screen Communicator, Wirtschaftsinformatiker/in, ICT-Applikationsentwickler/in, ICT-System- und Netzwerktechniker/in, Spezialist/in in Unternehmensorgani­sation

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Web Project Manager/in, dipl. ICT-Manager/in, Experte/Expertin in Organisationsmanagement mit eidg. Diplom

Höhere Fachschulen

Dipl. Marketingmanager/in HF, dipl. Techniker/in HF Medien, ­dipl. Techniker/in HF Informatik

Fachhochschulen

Bachelor of Science (FH) in Medieningenieurwesen, Informationswissenschaft, Informatik oder Wirtschaftsinformatik, Bachelor of Arts (FH) in visueller Kommunikation

Berufsverhältnisse

Mediamatikern und Mediamatikerinnen stehen viele Arbeitsmöglichkeiten in allen Branchen offen. In Dienstleistungsunternehmen, Industriebetrieben und Verwaltungen sowie in KMUs sind sie gesuchte Fachkräfte. Sie arbeiten in Kommunikations-, Marketing- und Webdesign-Abteilungen und -Firmen an den Schnittstellenbereichen der Fachabteilungen zur Informatik. Durch die Verschmelzung von Telefonie, Computertechnik sowie Video- und Audiotechnik zeichnen sich für diese Berufsleute in Zukunft immer neue Anwendungsmöglichkeiten ab. Die Ausbildung als Mediamatiker/in bietet eine gute Basis für verschiedene Berufsfelder.

Weitere Informationen

Adressen

ICT-Berufsbildung Schweiz
Aarbergergasse 30
3011 Bern
Tel.: 058 360 55 50
URL: http://www.ict-berufsbildung.ch
E-Mail: