Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Spezialist/in der Pferdebranche (BP)

Spezialisten und Spezialistinnen der Pferdebranche bieten umfassende Dienstleistungen rund ums Pferd. Sie bilden Pferde und Reiter/innen aus und sind zuständig für die Organisation, Finanzen und Mitarbeitenden ihres Pferdebetriebs.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Tierzucht und Tierpflege - Sport

Swissdoc

0.140.21.0

Aktualisiert 14.09.2017

Tätigkeiten

Spezialisten der Pferdebranche sind Experten für die Ausbildung und das Training von Pferden. Je nach Fachrichtung verfügen sie über unterschiedliche Kompetenzen am und auf dem Pferd. Sie beherrschen etwa Disziplinen wie Springen, Gangpferdereiten oder Rennreiten auf hohem Niveau. Sie sind in der Lage, die Fähigkeiten, Stärken und Schwächen eines Pferdes kompetent zu beurteilen und mit geeigneten Massnahmen zu fördern bzw. zu korrigieren. Dazu erstellen sie individuelle Trainingspläne. Junge Pferde gewöhnen sie behutsam an den Umgang mit Menschen. Sie bilden sie kompetent aus und präsentieren sie den Besitzerinnen und Käufern.

Spezialistinnen der Pferdebranche beraten Pferdebesitzerinnen im Umgang mit den Tieren und vermitteln die aktuellen Standards des Tierschutzes. Sie betreuen auch Pferde, die spezifische Probleme haben, etwa wegen eines Unfalls oder Traumas. Sie verfügen über vertiefte Kenntnisse der speziellen Pferdepflege und betreuen gesunde und kranke Tiere kompetent.

Zu den Aufgaben der Spezialisten der Pferdebranche gehört auch der Unterricht von Reitschülern verschiedener Stufen und Altersgruppen. Sie planen und leiten Einzel- oder Gruppenstunden in ihrer Fachrichtung, zum Beispiel Westernreiten oder Gespannfahren. Dabei fördern sie Anfängerinnen und Fortgeschrittene fachgerecht und individuell.

Oft führen Spezialistinnen der Pferdebranche einen Reitbetrieb oder einen Pensionsstall. Sie leiten ein Team von Mitarbeitenden und Lernenden, erstellen das Budget, führen die Buchhaltung und planen allfällige Investitionen. Sie verfolgen land- und volkswirtschaftliche Entwicklungen in ihrem Bereich und nehmen nötige Infrastruktur- oder Angebotsanpassungen vor. Ausserdem pflegen sie die Kontakte zu Kundinnen und planen die Kommunikation nach aussen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 25.6.2013

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Form eines modularen Vorbereitungslehrgangs erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind bei der Organisation der Arbeitswelt Pferdeberufe erhältlich.

Bildungsangebote

Inforama Rütti, Zollikofen

Dauer

1½ Jahre, berufsbegleitend

Fachrichtungen

  • Betreuung und Dienstleistungen
  • Klassisches Reiten
  • Westernreiten
  • Gangpferdereiten
  • Pferderennsport
  • Gespannfahren

Module

Grundlagenmodule, z. B. Betriebsführung, Marketing, Pferdehaltung, Infrastruktur

Je nach Fachrichtung, z. B. Reittechnik, Unterricht, Zucht, Jungpferdeausbildung, Stallmanage­ment

Abschluss

"Spezialist/in der Pferdebranche mit eidg. Fachausweis" mit Angabe der Fachrichtung

Voraussetzungen

Vorbildung

    Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • eidg. Fähigkeitszeugnis als Pferdefachmann/-frau EFZ oder gleichwertiger Abschluss und 2 Jahre Berufserfahrung
  • oder

  • anderes eidg. Fähigkeitszeugnis oder gleichwertiger Ausweis und über 3 Jahre Berufserfahrung in der zu prüfenden Fachrichtung
  • sowie

  • erforderliche Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeits­bestätigungen

Anforderungen

  • Selbstständigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, Mitarbeitende zu führen und im Team zu arbeiten

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Verbänden, z. B. des Schweizerischen Nationalgestüts SNG, des Nationalen Pferdezentrums NPZ, der Swiss Western Riding Association SWRA, der Islandpferde Vereinigung Schweiz IPV CH, des Schweizer Rennreiter-Verbands SRV oder zu reitpädagogischen Themen von der Schweizer Gruppe Therapeutisches Reiten SG-TR und der Vereinigung Pferdegestützte Therapie Schweiz PT-CH

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Expert/in der Pferde­branche

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Agronomie (Landwirtschaft), mit Vertiefung in Pferde­wissenschaften

Nachdiplomstufe

Equigarde: Lehrgang rund um das Pferd mit Zertifikats­abschluss

Berufsverhältnisse

Spezialisten und Spezialistinnen der Pferdebranche arbeiten als Fach- und Führungskräfte in Reit- und Handelsställen sowie in Trainingszentren. Sie können auch als Selbstständigerwerbende ein eigenes Unternehmen führen.

Weitere Informationen

Adressen

Organisation der Arbeitswelt Pferdeberufe
3000 Bern
Tel.: +41 79 128 69 56
URL: http://www.pferdeberufe.ch
E-Mail:

Bildungs- und Beratungszentrum Inforama
Rütti 5
3052 Zollikofen
Tel.: +41 31 636 41 00
URL: http://www.inforama.ch
E-Mail:

Schweizerisches Nationalgestüt SNG
Les Longs-Prés
1580 Avenches
Tel.: +41 58 482 61 11
URL: http://www.agroscope.ch/avenches