Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Zurück zur Suche

Ausbildung als Gymnasiallehrer/Gymnasiallehrerin / Lehrer/Lehrerin Sekundarstufe II

Ich interessiere mich sehr für die Ausbildung zur Mittelschullehrerin und möchte gerne wissen, ob es dafür einen Bachelor oder Master braucht.

Kategorien

Aktualisiert 18.09.2017

Die Ausbildung der Lehrkräfte für die Sekundarstufe II setzt sich aus einem fachwissenschaftlichen Studium mit Masterabschluss und einer zusätzlichen erziehungswissenschaftlich-didaktischen Zusatzausbildung, dem Lehrdiplom für Maturitätsschulen (60 Kreditpunkte), zusammen. Die fachwissenschaftliche Ausbildung an einer Universität, ETH oder Fach- bzw. Musikhochschule umfasst ein oder zwei Fächer gemäss Fächerkatalog: Verordnung über die schweizerische Maturitätsprüfung www.admin.chg > Art. 14 Prüfungsfächer, Maturitätsprofil 

Falls es studienorganisatorisch möglich ist, können Sie die Fächerkombination frei wählen. Bei einem Zweifächerstudium studieren Sie ein Fach als Hauptfach. Für das zweite Fach müssen Sie davon ausgehen, dass für das Diplom für Maturitätsschulen 90 bis 120 ECTS erforderlich sind.

Die erziehungswissenschaftlich-didaktische Zusatzausbildung kann während des Masterstudiums (Fachstudium) oder im Anschluss an das Fachstudium absolviert werden.

Weitere Informationen:
Studienrichtung Unterricht Mittel- und Berufsfachschulen

Studiengänge Lehrdiplom für Maturitätsschulen

FAQ Lehrdiplom für Maturitätsschulen in Wirtschaft und Recht 
 

berufsberatung.ch