Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Zurück zur Suche

Nebenbeschäftigung parallel zur Lehre

Ich bin im 2.Lehrjahr. Nun möchte ich gerne in meiner Freizeit als Pizzakurier arbeiten. Brauche ich dafür das Einverständnis meines Chefs?

Kategorien

Aktualisiert 11.08.2017

Solange Ihre Leistungen in Betrieb und Schule zu keinen Beanstandungen Anlass geben, bleibt Ihre Nebenbeschäftigung Ihre Privatsache und Sie müssen Ihren Lehrbetrieb nicht zwingend informieren.

Als lernende Person dürfen Sie jedoch in der Freizeit keine Tätigkeiten ausüben, die den Lehrbetrieb schädigen oder konkurrieren. Zudem gilt gemäss Jugendschutzverordnung für Jugendliche unter 18 Jahren eine Höchstarbeitszeit von maximal 9 Stunden pro Tag.
 
Angaben zu Rechte und Pflichten finden Sie hier:

Lexikon der Berufsbildung (berufsbildung.ch)

Für weitere Details wenden Sie sich am besten direkt an Ihr kantonales Berufsbildungsamt. Die Adresse finden Sie unter:
adressen.sdbb.ch

berufsberatung.ch