Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Zurück zur Suche

Berufsmaturität kaufmännischer Richtung als Quereinsteiger

Ich habe eine Lehre als Zimmermann absolviert. Ich möchte die Berufsmaturität kaufmännischer Richtung machen. Ist das überhaupt realistisch, als "Quereinsteiger" ohne Handelskenntnisse die BM kaufmännischer Richtung zu bestehen?

Kategorien

Aktualisiert 10.08.2017

Grundsätzlich gibt es die kaufmännische Berufsmaturität für Nichtkaufleute. Schliesslich müssen Sie am Schluss aber genau die gleiche Prüfung bestehen wie Kandidat/innen mit einem Lehrab-schluss Kaufmann. In diesem Zusammenhang versteht man unter "Nichtkaufleute" Berufe wie Drogist, Detailhandelsfachmann, Pharmaassistent, MPA und ähnliche, also Berufe, die bereits einen gewissen Bezug zum Kaufmännischen mitbringen und/oder für Leute, die sich bereits zusätzliche Handelskenntnisse angeeignet haben. Für diese Berufsgruppe bieten die kaufmännischen Berufsbildungszentren entsprechende Vorbereitungskurse für die BM-Aufnahmeprüfung an.
Zu beachten ist, dass die Aufnahmeprüfung zur kaufmännischen Berufsmaturitätsschule im Unterschied zu den andern BM-Richtungen auf dem Niveau der Lehrabschlussprüfung Kaufmann erweiterte Bildung (Niveau E) basiert. Für alle andern BM-Richtungen basiert der schulische Teil der Aufnahmeprüfung auf dem Schulstoff der Volksschule (Sek I).

Daraus ergibt sich, dass die Aufnahmeprüfung für die Aufnahme in die Berufsmaturitätsschule kaufmännischer Richtung ohne profunde Handelskenntnisse unrealistisch ist.

Klären Sie zuerst Ihre fachlichen Weiterbildungsschritte. Daraus lässt sich schliesslich die sinnvolle Berufsmaturitätsrichtung ableiten.
Wir empfehlen Ihnen eine individuelle Beratung bei Ihrer regionalen Stelle für Berufs- und Lauf-bahnberatung.

berufsberatung.ch