Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Das Bewerbungspraktikum

Einige Lehrbetriebe führen ein Bewerbungspraktikum durch, auch Selektionspraktikum genannt. Die Lehrbetriebe wollen die Kandidatinnen und Kandidaten kennenlernen, an der konkreten Arbeit erleben und einschätzen können.

Schnuppern als Teil der Bewerbung

Einige Lehrbetriebe wollen ihre zukünftigen Lernenden ganz genau kennenlernen. Sie wollen sehen, wie sie sich im Team und bei der Arbeit verhalten. Bei solchen Betrieben ist ein sogenanntes Bewerbungspraktikum obligatorisch. Das Praktikum wird auch als Selektionspraktikum oder Schnuppern bezeichnet. Es wird in der Regel erst nach der schriftlichen Bewerbung angeboten. Bewerbungspraktika sind oft matchentscheidend, wenn es darum geht, wer schliesslich ausgewählt werden soll. Vieles was für die Schnupperlehre gilt, gilt auch für das Bewerbungspraktikum:

  • Bereite dich gut für das Bewerbungspraktikum vor: informiere dich über den Beruf und über die Firma.
  • Zeige dich engagiert, frage nach, packe im Bewerbungspraktikum an.
  • Fülle den Schnupperfragebogen aus und führe ein Schnuppertagebuch, um im Auswertungsgespräch mit den Ausbildungsverantwortlichen gut über die Arbeiten und Erfahrungen Auskunft geben zu können: Was hat einem gefallen, was weniger? Was waren die spannenden Arbeiten? Wie war es im Team?